Backup? Ach nein! Nicht dieses Thema. Haben wir doch – irgendwie!

So oder so ähnlich könnten über 90 Prozent aller Gespräche mit Unternehmensverantwortlichen beginnen. Trotzdem bleibt es dabei: Ein umfassendes Sicherheitskonzept, ganz gleich ob es die IT im Büro eines Freiberuflers oder das Netzwerk einer großen Firma betrifft, muss ein durchdachtes und funktionierendes Backup/Restore-Konzept beinhalten.

Aus verlässlichen Behördenquellen (Cybersecurity-Polizeibehörden, Forensiker, etc.) ist bei einer Incidentmeldung (Verschlüsselung, Angriff, etc.) mittlerweile die erste Frage: „Haben Sie ein aktuelles, vollständiges Backup?“ Kommt seitens des Unternehmens die zögerliche Antwort: „Vielleicht“ oder sogar „Nein“? Dann werden diese Fälle mangels Erfolgsaussichten erst gar nicht weiter bearbeitet und sofort geschlossen. Für jedes betroffene Unternehmen kann dies im Notfall das geschäftliche Ende sein.

Ohne regelmäßige und vollständige Backups lässt sich die Forderung der DSGVO nach Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten und nach rascher Wiederherstellbarkeit bei Datenverlust nicht umsetzen. Unternehmen sollten in einem Notfallkonzept festlegen, wie sie Daten und Systeme automatisiert mit Hilfe von Software sichern und wiederherstellen wollen. Branche, Compliance- und Datenschutz-Vorgaben wirken sich hierbei auf Backup-Frequenz, Speicherinfrastruktur und -ort sowie Software-Auswahl aus.

Doch leider wird die Notwendigkeit eines Disaster-Recovery-Plans nach wie vor von vielen ignoriert. Auch, wenn ein zuverlässiges Backup durchaus kein Hexenwerk ist, beschäftigen sich die Unternehmen lieber mit ihrer strategischen Ausrichtung, anstatt Notfallkonzepte zu etablieren.

Wir helfen Ihnen, Ihr Backup-Konzept zu beleuchten, technisch intensiv zu überprüfen und ggf. auch mal auszuprobieren. Oder überhaupt eines zu erarbeiten.

Wir setzen auf den deutschen Hersteller SEP, mit Sitz in Holzkirchen bei München, mit bewährter Qualität und deutschen Rechenzentren.

Fragen Sie uns nach einer Demo, einem Proof of Concept oder einem Beratungsgespräch.


Über den Autor:

Veit Starke

Cyber Security Expert


Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne zu allen Fragen rund um dieses Thema weiter: Tel. 0931 250993-12 oder per E-Mail an .

← zurück