Die Digitalisierung und die Abhängigkeit von IT-gestützten Systemen hat schon lange Einzug in den Mittelstand und in kleine Unternehmen gehalten. Egal in welcher Branche, vom Schreiner über das Ingenieurbüro bis zur Anwaltskanzlei oder der Arztpraxis, ist die IT nicht mehr wegzudenken. Somit steigt auch hier die Gefahr von zufälligen oder gezielten Angriffen auf die digitale Infrastruktur und auf Daten.

Die Folgen sind nicht so gravierend wie bei einem DAX Konzern? – Im Gegenteil! Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen kann ein Ausfall kritischer Systeme oder der Verlust existentieller Daten schneller zur finanziellen Schieflage führen. Zudem reden wir in einigen Branchen auch über sensible, personenbezogene Daten, die Ziel von Cyberkriminellen sein können.

Aber was tun? IT-Sicherheit ist teuer und das Personal in diesen Bereichen ist rar und die Gehälter oft nicht bezahlbar. Es gilt also, auch kleinen Unternehmen und dem Mittelstand Lösungen, die oft nur dem Enterprise Kunde zur Verfügung stehen, zugänglich zu machen und bei deren Implementierung und Betrieb zu unterstützen.  Eine weitere Aufgabe liegt darin, die Entscheider dahingehend zu sensibilisieren, dass nicht nur die Investition in IT-Sicherheits-Systeme notwendig ist, sondern auch die regelmäßige Schulung von Mitarbeitern auf die tägliche Konfrontation mit sicherheitskritischen Situationen. Die Digitalisierung und die damit zusammenhängenden Risiken stellen eine große Herausforderung gerade für Unternehmen dar, die ihr Geld nicht primär mit IT verdienen, sondern diese als Hilfsmittel nutzen, um mit der Zeit zu gehen und konkurrenzfähig zu bleiben. Für diese Unternehmen ist es meist unumgänglich, sich eher früher als später professionelle, externe Hilfe zu suchen.

Hierzu noch eine Zahl:

Laut Experten führt eine Cyberattacke bei rund jedem zweiten kleineren und mittleren Unternehmen innerhalb von 6 Monaten zur Geschäftsaufgabe. (Quelle: Trivadis DOAG18)

Aktuell dazu:

Patientendaten im Netz, Tageschau.de

Polizeikongress: Fachleute zeichnen düsteres Bild der IT-Sicherheitslage, Heise.de


Über den Autor:

Johannes Ulbrich

Head of Cybersecurity Consulting & Services


Noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne zu allen Fragen rund um dieses Thema weiter:

*
*
*

Kontaktieren Sie mich bitte

Sofern ich personenbezogene Daten angegeben habe, bin ich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von der bitbone AG zum angegebenen Zweck gespeichert und genutzt werden, um mit mir per Telefon oder E-Mail in Kontakt zu treten.

← zurück