Von Woche zu Woche mehr Awareness & Security


Der Oktober ist nicht nur Halloween-Monat, sondern auch der European Cybersecurity Month (ECSM). Einer unserer Security-Experten, Sophos, beleuchtet jede Woche ein anderes Thema, welches Sie beherzigen müssen, um Ihre IT sicher zu machen. 

Sie kennen Sophos noch nicht?

Sophos ist ein weltweit führender Next-Gen-Cybersecurity-Anbieter und schützt über 500.000 Organisationen und Millionen von Kund:innen in mehr als 150 Ländern vor komplexen Cyberbedrohungen. Mit Threat Intelligence, KI und Machine Learning aus den SophosLabs und SophosAI bietet Sophos ein breites Portfolio modernster Produkte und Services. Diese schützen Benutzer:innen, Netzwerke und Endpoints zuverlässig vor Malware, Exploits, Phishing und anderen Cyberangriffen. Mit Sophos Central hat Sophos eine zentrale, cloudbasierte Management-Konsole im Angebot. Sie bildet das Herzstück unseres adaptiven Cybersecurity-Ökosystems. Teil dieses Systems ist ein zentralisierter Data Lake. Er nutzt eine Vielzahl offener APIs, die Kund:innen, Partner:innen, Entwickler:innen und anderen Cybersecurity-Anbieter:innen zur Verfügung stehen. Sophos vertreibt seine Produkte und Services über ein weltweites Netzwerk von Vertriebspartner:innen und Managed Service Providern (MSPs). Sophos hat seinen Hauptsitz im britischen Oxford. Weitere Informationen finden Sie unter www.sophos.de.

Woche 1: Home Office

Die Corona-Pandemie hat zweifellos zu einer enormen Ausweitung der Remote-Arbeit, inklusive Videokonferenzen, geführt. Seit Beginn der Pandemie haben so viele Arbeitnehmer:innen wie nie zuvor zumindest teilweise oder sogar komplett von zu Hause gearbeitet.  Dabei kommt den IT-Teams die wichtige Aufgabe zu, alle Geräte zu jeder Zeit abszusichern.  Erfahren Sie in diesem Sophos Whitepaper, wie Sie Ihre Mitarbeiter:innen zu Hause optimal absichern.

Hier geht’s zum Whitepaper

 

Woche 2: Phishing

Sind Sie auf einen Phishing-Angriff vorbereitet? Phishing ist ein großes Geschäft. Die Ergebnisse des Phishing Insights 2021 Report zeigen, dass Phsihingattacken auf Organisationen während der Pandemie erheblich zugenommen haben. Millionen von Arbeitnehmer:innen mussten ihre Tätigkeiten ins Home-Office verlagern und wurden zur beliebten Zielscheibe für Cyberkriminelle. Sophos Phish Threat schult und testet Ihre Endanwender:innen durch automatisierte Angriffssimulationen, um ein Bewusstsein für die allgegenwärtige Bedrohung zu schaffen.   

Hier geht’s zur kostenfreien Testversion

 

Woche 3: Ransomware

55% der Befragten nutzen Sicherheitslösungen ohne Schutz vor Ransomware. Besonders besorgniserregend: Viele Unternehmen wägen sich in falscher Sicherheit und wissen nicht, dass ihre Cybersecurity keinen ausreichenden Schutz bietet. Ohne ausreichende Sicherheitsmaßnahmen ist die Frage weniger, ob ein Unternehmen künftig von einem solchen Angriff getroffen wird – sondern nur wann. Sind Sie bereits ausreichend geschützt?

Hier geht’s zum aktuellen Sophos Ransomware-Report 2021

 

Woche 4: Endpoint & Firewall

Endpoint

Mehr als 50 % der Unternehmen wurden im letzten Jahr von Ransomware getroffen. Die Angreifer:innen gehen dabei immer raffinierter und effizienter vor. Sie nutzen Schwachstellen in Netzwerken und Systemen aus und die Unternehmen bleiben auf dem Schaden sitzen.  Schützt Ihre Endpoint-Protection-Lösung Sie optimal vor solchen verheerenden Angriffen?

Hier geht’s zu den Endpoint-Details

 

Firewall

Ransomware hat Unternehmen weiterhin fest im Griff: Der Sophos Ransomware-Report 2021 hat ergeben, dass über ein Drittel der von uns befragten Unternehmen in 30 Ländern im vergangenen Jahr Opfer von Ransomware geworden sind. Die Angreifer:innen gehen dabei immer raffinierter und effizienter vor. Sie nutzen Schwachstellen in Netzwerken und Systemen aus und die Unternehmen bleiben auf dem Schaden sitzen. Moderne Firewalls wurden speziell dafür entwickelt, Systeme gegen solche Angriffe zu schützen, allerdings müssen hierfür zunächst die geeigneten Voraussetzungen geschaffen werden.  

Her geht’s zu allen Infos rund um Firewalls

 

Wir beraten Sie persönlich
T: +49 931 250993-20
M: sales@bitbone

← zurück