Es wurden mehrere IT-Schwachstellen gemeldet.


Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat am 24.11.2022 ein Update zu einer am 10.08.2021 bekanntgewordenen Sicherheitslücke mit mehreren Schwachstellen für Red Hat OpenShift herausgegeben. Betroffen von der Sicherheitslücke sind das Betriebssystem Linux sowie die Produkte Amazon Linux 2, Red Hat Enterprise Linux, Oracle Linux, Gentoo Linux und Red Hat OpenShift.

Die neuesten Hersteller-Empfehlungen bezüglich Updates, Workarounds und Sicherheitspatches
für diese Sicherheitslücke finden Sie hier: Oracle Linux Security Advisory ELSA-2022-7955 (Stand: 22.11.2022).

Melden Sie sich gerne bei uns,wenn Sie Unterstützung benötigen. Unter der Tel.: +49 931 25099310.

 

← zurück